Apfelstädtbrücke | Strecke 79 / A 4

Die Apfelstädtbrücke hat mit ihren drei Bögen eine Gesamtlänge von 110 m und wurde zwischen Juli 1938  und August 1939 errichtet. Sie ist außen mit österreichischem Granit verkleidet, die Bögen sind innen geziegelt.

Im Zuge des dreispurigen Ausbaus wurde südliche eine zweite Brücke zur Aufnahme der Richtungsfahrbahn Dresden gebaut. 

1/6
Quellen, Literatur und Links

Bertram Kurze, Reichsautobahnen in Mitteldeutschland

© 2017 by Falk Engelmann